Dann starte ich auch mit der Blogtradition.

Rotlicht
Mein Tag startet mit einer Runde Rotlicht, zeremonieller Cacao und einer Meditation
Yoga und UV-Licht
12 Runden Sonnengrüße inkl. UV-Licht, damit meine Mitochondrien Energie produzieren können. Dies merke ich sofort, da sich meine Stimmung um 100 % hebt und das, obwohl Winter ist. Es lebe die Heimsonne 🙂
TCS
Blog Talk in „The Content Society“. Ich genieße den Austausch und lerne immer wieder was dazu.
Paketstation
Ein Date mit der Paketstation. Der erste kleine Spaziergang mit „Belohnung“ 🙂 Mein Geheimtipp für alle, die es, wie ich hassen, zur Post zu gehen, um Pakete abzuholen bzw. abzugeben.
Laufschuhe
Mein zweiter Gang nach Draußen. Ich bin kein Fan von Joggen, allerdings merke ich, wie sehr es meinem Körper und meinem Kopf dient. Ein Kampf ist es immer
Joggen
Ich bemühe mich stets stylisch beim Laufen zu sein xD Spaß bei Seite. Dieses Bild entstand kurz nachdem ich meine Hundephobie das erste Mal standgehalten habe.
Ohrwurm
Mein Ohrwurm. Ich liebe Oldies. Dieser Song wird wahrscheinlich den ganzen Januar nun bei mir hoch und runterlaufen.
Neurotraining
Beim Arbeiten oder auch beim Regeln von finanziellen Dingen höre ich Bi-NeuraleBeats.
Julia Tanzt
Nach einem vollen Tag mit Besprechungen und Erfolgen habe ich oft viel Energie in meinem Körper. Diese kann ich am besten durch Tanzen ins Fließen bringen.
NPE
Ich wurde aufgenommen und darf jetzt meine frühkindlichen Reflexe mittels Neurotraining (NPE) integrieren. Das wird mein Körper und mein Nervensystem nochmals ganz anders herausfordern.
Am Ende des Tages gab es noch ein Date mit meinem Partner. Schick machen ist da bei mir immer angesagt.